SS I-74 (Kaidai 6b Klasse)

I-74

Name: I-174 (bis Mai 1942 „I-74“)
Klasse: Kaidai VIb
Type: Jagd-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Sasebo K K
Verdrängung: 1.785 t (über Wasser) 2.440 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 104,7 m
Indienststellung: 25.08.1938
Verbleib: 12.04.1944 bei Truk durch US-Bomber versenkt
Kit-Hersteller: Hasegawa WL 73
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: großes Jagd-U-Boot // beim Angriff auf Pearl Harbor südlich von Niihau postiert, um bei Bedarf notwassernde japanische Piloten aufzunehmen // Patrouillen bei den Salomonen und an der Australischen Ostküste // am 16.06.43 wird in Australischen Gewässern der Armee-Frachter „Portmar“ (US, 5.551t) versenkt und LST-469 beschädigt // danach mehrere Transportfahrten im Südpazifik // am 12.04.44 bei Truk von einer B-24 mit Wasserbomben versenkt
Werbeanzeigen

SS I-73 (Kaidai 6a Klasse)

I-73

Name: I-73
Klasse: Kaidai VIa
Type: Jagd-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Kawasaki K K
Verdrängung: 1.785 t (über Wasser) 2.440 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 104,7 m
Indienststellung: 07.01.1937
Verbleib: 27.01.1942 bei Midway torpediert
Kit-Hersteller: Hasegawa WL 73
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: großes Jagd-U-Boot // beim Angriff auf Pearl Harbor am Hafeneingang postiert, um flüchtende US-Schiffe abzufangen // westlich von Midway in aufgetauchtem Zustand vom amerikanischen U-Boot USS Gudgeon (SS-211) mit Torpedos versenkt // erstes von einem US-U-Boot versenktes Kriegsschiff überhaupt

SS I-172 (Kaidai 6a Klasse)

I-72

Name: I-172 (bis Mai 1942 „I-72“)
Klasse: Kaidai VIa
Type: Jagd-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Mitsubishi, Kobe
Verdrängung: 1.785 t (über Wasser) 2.440 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 104,7 m
Indienststellung: 07.01.1937
Verbleib: 10.11.1942 bei Guadalcanal verschollen
Kit-Hersteller: Hasegawa WL 73
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: großes Jagd-U-Boot // beim Angriff auf Pearl Harbor am Hafeneingang postiert, um flüchtende US-Schiffe abzufangen // am 19.12.41 wird südlich von Oahu der Frachter „Prusa“ (US, 5.113t) versenkt // am 23.01.42 wird westlich von Hawaii der 7,383t-Flottentanker USS Neches (AO-3) versenkt // bei Guadalcanal zur Unterstützung von Kleinst-U-Booten eingesetzt // im November 1942 verschollen – vermutlich durch USS Southard (DD-207) versenkt

SS I-171 (Kaidai 6a Klasse)

I-71

Name: I-171 (bis Mai 1942 „I-71“)
Klasse: Kaidai VIa
Type: Jagd-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Kawasaki, Kobe
Verdrängung: 1.785 t (über Wasser) 2.440 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 104,7 m
Indienststellung: 24.12.1935
Verbleib: 30.01.1944 bei Buka von US-Zerstörern versenkt
Kit-Hersteller: Hasegawa WL 73
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: großes Jagd-U-Boot // beim Angriff auf Pearl Harbor südlich von Oahu postiert, um flüchtende US-Schiffe abzufangen // am 19.01.42 wird bei Hawaii der Frachter „General Royal T. Frank“ (US, 622t) versenkt // Transporteinsätze und Patrouillen im gesamten Pazifikraum; Samoa, Hawaii, Kiska // während einer Transportmission von Rabaul zur Garnison nach Buka von den Zerstörern USS Guest (DD-472) und USS Hudson (DD-475) entdeckt und mit Wasserbomben versenkt

SS I-70 (Kaidai 6a Klasse)

I-70

Name: I-70
Klasse: Kaidai VIa
Type: Jagd-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Sasebo K K
Verdrängung: 1.785 t (über Wasser) 2.440 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 104,7 m
Indienststellung: 09.11.1935
Verbleib: 10.12.1941 bei Hawaii durch US Luftangriff versenkt
Kit-Hersteller: Hasegawa WL 73
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: großes Jagd-U-Boot // beim Angriff auf Pearl Harbor südlich von Oahu postiert, um flüchtende US-Schiffe abzufangen // am 10.12. von Flugzeugen der USS Enterprise nördlich von Hawaii entdeckt und durch zwei Bomben-Nahtreffer versenkt // erster japanischer Kriegsschiff-Verlust durch US-Flugzeuge

SS I-169 (Kaidai 6a Klasse)

I-69

Name: I-169  (bis Mai 1942 „I-69“)
Klasse: Kaidai VIa
Type: Jagd-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Kure K K
Verdrängung: 1.785 t (über Wasser) 2.440 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 104,7 m
Indienststellung: 28.09.1935
Verbleib: 04.04.1944 in Truk durch US Luftangriff versenkt
Kit-Hersteller: Hasegawa WL 73
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: großes Jagd-U-Boot  // beim Angriff auf Pearl Harbor vor der Hafeneinfahrt postiert, um zurückkehrende Kleinst-U-Boote aufzunehmen // am 25.07.42 wird südöstlich von Neu Kaledonien der Frachter „Tjinegara“ (NL, 9.227t), der Truppen der US transportierte, versenkt // Transporteinsätze und Patrouillen in den Guadalcanal- und Aleuten-Kampagnen // beim Nottauchen während eines Luftangriffs auf Truk durch teilweise noch offene Luken selbst versenkt – alle Bergungsversuche scheiterten

SS I-19 (Otsu-Gata B1 Klasse)

Name: I-19
Klasse: Otsu-Gata B1
Type: Kreuzer-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Mitsubishi, Kobe
Verdrängung: 2.590 t (über Wasser) 3.655 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 108,7 m
Indienststellung: 28.04.1941
Verbleib: 25.11.1943 bei Makin durch WaBos der USS Radford versenkt
Kit-Hersteller: Fujimi 1
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1942
Bemerkenswertes: großes Langstrecken-U-Boot mit Hangar // am 15.09.42 erfolgreichster Torpedofächer der Geschichte: USS Wasp (CV) und USS O’Brien (DD) versenkt, USS North Carolina (BB) ernsthaft beschädigt // mehrere Tokyo-Express-Einsätze // 2 Frachter versenkt