AK Otori Maru (EFC 1020 Klasse)

Name: Otori Maru  (Ex-Lake Fillmore, Ex-Bridgetown, Ex-Boyaca)
Klasse: EFC 1020
Type: Frachter unka-sen
Werft: Toledo Shipbuilding Co., USA
Verdrängung: 2.105 t (standard)
Länge (Lüa): 76,5 m
Indienststellung: 1920
Verbleib: 20.05.1944 von USS Angler torpediert
Kit-Hersteller: Shapeways (mod.)
Material: 3D Druck FUD
Bauzustand: 1941/42
Bemerkenswertes: Amerkianisches Standard-Design des 1. Weltkriegs // von 1920-23 dem US Shipping Board zugeteilt, dann bis 1933 bei der Colombian S.S. New York registriert // 1933 als SS Boyaca an die kolumbianische Marine verkauft // 1941 an Japan und von der IJN als Frachter requiriert // im Dezember 1943 vor Korea auf Grund gesetzt, aber wieder flott gemacht // im Mai 1944 im Golf von Thailand von USS Angler (SS-240) torpediert
Werbeanzeigen

RF Seikan Maru No.2 (Seikan Maru No.1 Klasse)

Name: Seikan Maru No.2
Klasse: Seikan Maru No.1
Type: Eisenbahn-Fähre
Werft: Kawasaki, Kobe
Verdrängung: 2.493 t (standard)
Länge (Lüa): 109,7 m
Indienststellung: 1930
Verbleib: 15.07.1945 von US-Trägerflugzeugen versenkt
Kit-Hersteller: Frogfoot  SS-C-052
Material: Resin
Bauzustand: 1945
Bemerkenswertes: Eisenbahn-Fähre auf der Nordroute zwischen Honshu und Hokkaido, von der japanischen Regierung betrieben // Zulandung bis zu 43 Standardwaggons // im Sommer 1945 zusammen mit vielen weiteren Fähren von US-Trägerflugzeugen (TF38) versenkt

AKL 100′ Logger (100′ Logger Klasse)

Name: diverse
Klasse: diverse
Type: 100′ Logger
Werft: diverse
Verdrängung: 100-125 t
Länge (Lüa): 30,0 m
Indienststellung: variiert
Verbleib: variiert
Kit-Hersteller: PTDY JN-06
Material: Resin (mod.)
Bauzustand: 1944-45
Bemerkenswertes: Kleine Küstenfrachter und Fischerboote // als Patrouillen, Eskorten, U-Jäger und Versorger eingesetzt