AM 6-go (W5 Klasse)

W-6

Name: 6-go
Klasse: W5
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Hitachi Sakurajima
Verdrängung: 630 t (standard)
Länge (Lüa): 77,0 m
Indienststellung: 25.02.1929
Verbleib: 26.12.1941 bei Borneo von Flugzeugen versenkt
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: Verbesserte W1-Klasse mit Tripod-Mast und zusätzlichem MG-Stand // bei Kuching, Borneo von holländischen Flugzeugen versenkt
Werbeanzeigen

AMc 101-go (Wa101 Klasse)

Wa-101

Name: 101-go  (Ex-HMNLS Flores, FG-Klasse)
Klasse: Wa101
Type: Hilfs-Minenjäger sokai tokumu-tei
Werft: Tandjong Priok Droogdog
Verdrängung: 175 t (standard)
Länge (Lüa): 34,8 m
Indienststellung: 17.10.1942
Verbleib: 1950-? nach dem Krieg an NL bzw. Indonesien
Kit-Hersteller: 104Kosakoubo
Material: Resin
Bauzustand: 1943
Bemerkenswertes: geplantes holländisches Polizeiboot, am 03.02.42 vor der Fertigstellung im der Werft selbst zerstört // durch IJN instand gesetzt und fertig gebaut // am 13.10.43 durch eine Mine bei Madura versenkt, aber wieder gehoben worden // am 17.5.45 im Dock von Soerabaya durch Alliierte Trägerflugzeuge abermals zerstört // bei Kriegsende an die Niederlande übergeben, repariert und 1950 an Indonesien übergeben

AM 5-go (W5 Klasse)

W-5

Name: 5-go
Klasse: W5
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Harima Zōsen
Verdrängung: 630 t (standard)
Länge (Lüa): 77,0 m
Indienststellung: 25.02.1929
Verbleib: 04.11.1944 östlich von Sumatra torpediert
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1941-43
Bemerkenswertes: Verbesserte W1-Klasse mit Tripod-Mast und zusätzlichem MG-Stand // in der Straße von Malacca von HMS Terrapin versenkt

AM 4-go (W1 Klasse)

W-4

Name: 4-go
Klasse: W1
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Sasebo KK
Verdrängung: 610 t (standard)
Länge (Lüa): 76,3 m
Indienststellung: 29.04.1925
Verbleib: 11.07.1946 an die Royal Navy übergeben, dann versenkt
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05 (mod)
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1944-45
Bemerkenswertes: Erste echte Minensucher-Klasse der IJN // überstand den Krieg und wurde 1946 von der Royal Navy vor Singapur versenkt

AM 3-go (W1 Klasse)

W-3

Name: 3-go
Klasse: W1
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Hitachi Sakurajima
Verdrängung: 610 t (standard)
Länge (Lüa): 76,3 m
Indienststellung: 23.06.1923
Verbleib: 09.04.1945 bei Ofunato Bay von USS Parche torpediert
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05 (mod)
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1941-43
Bemerkenswertes: Erste echte Minensucher-Klasse der IJN // nördöstlich von Sendai vor der japanischen Küste vom U-Boot USS Parche versenkt

AM 2-go (W1 Klasse)

W-2

Name: 2-go
Klasse: W1
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Mitsui Tamano
Verdrängung: 610 t (standard)
Länge (Lüa): 76,3 m
Indienststellung: 23.06.1923
Verbleib: 01.03.1942 durch „friendly fire“ per Torpedo versenkt
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05 (mod)
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1941-42
Bemerkenswertes: Erste echte Minensucher-Klasse der IJN // während der Schlacht in der Sunda Straße vermutlich durch einen Torpedo der Kreuzer Mogami oder Mikuma versenkt

AM 1-go (W1 Klasse)

W-1

Name: 1-go
Klasse: W1
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Harima Zōsen
Verdrängung: 610 t (standard)
Länge (Lüa): 76,3 m
Indienststellung: 23.06.1923
Verbleib: 10.08.1945 in Yamada Bay durch US-Flugzeuge versenkt
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05 (mod)
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1941-43
Bemerkenswertes: Erste echte Minensucher-Klasse der IJN // vor der japanischen Küste durch US-Trägerflugzeuge versenkt