DD Kaki (Tachibana Klasse)

Kaki

Name: Kaki Kakipflaume
Klasse: Tachibana
Type: Zerstörer, D-Type mod. kuchiku-kan, tei-gata
Werft: Yokosuka K K
Verdrängung: 1.290 t (standard) 1.640 t (voll)
Länge (Lüa): 100,0 m
Indienststellung: 05.03.1945
Verbleib: 04.07.1947 an USA übergeben, dann als Ziel versenkt
Kit-Hersteller: Skywave/Pit-Road W77
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1945
Bemerkenswertes: Weiterentwicklung der Matsu-Klasse; vereinfachte Rumpfform und modulare Bauweise // im Repatriationsdienst, im Juli 1947 an die USA übergeben und am 19.08.1947 als Ziel versenkt
Werbeanzeigen

AM 2-go (W1 Klasse)

W-2

Name: 2-go
Klasse: W1
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Mitsui Tamano
Verdrängung: 610 t (standard)
Länge (Lüa): 76,3 m
Indienststellung: 23.06.1923
Verbleib: 01.03.1942 durch „friendly fire“ per Torpedo versenkt
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05 (mod)
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1941-42
Bemerkenswertes: Erste echte Minensucher-Klasse der IJN // während der Schlacht in der Sunda Straße vermutlich durch einen Torpedo der Kreuzer Mogami oder Mikuma versenkt

DD Ushio (Fubuki II Klasse)

Ushio

Name: Ushio „Tide“
Klasse: Fubuki II Ayanami Sub-Type
Type: Zerstörer, 1. Klasse itto kuchiku-kan
Werft: Uraga, Tokio
Verdrängung: 1.680 t (standard) 1.980 t (voll)
Länge (Lüa): 118,4 m
Indienststellung: 14.11.1931
Verbleib: 15.08.1945 abgewrackt
Kit-Hersteller: Skywave/Pit-Road W106
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1945
Bemerkenswertes: Zweite Untergruppe der Fubuki-Klasse; verbesserte „Type B“ Geschütztürme mit bis zu 75° Rohrerhöhung für die 127mm, neue Lufteinlässe für die Boiler, vergrößerte Brücke und Feuerleitsysteme // ab 1932 in China eingesetzt // 1935 Verstärkung des Rumpfes // 1937 Unterstützung der Landungen in China // während der Schlacht in der Java See am 02.03.1942 Mithilfe bei der Versenkung der USS Perch // Eskorte der Shokaku in der Schlacht im Korallenmeer // während der Schlacht um Midway Teil der Aleuten-Gruppe // Eskorte der Yamato und Taiyo während der Schlacht bei den östlichen Salomonen // mehrere Tokio-Express Fahrten, danach wieder als Eskorte verschiedener leichter Träger eingesetzt // ab Anfang 1944 Konvoi-Eskorte // bei der Schlacht in der Surigao-Straße (Leyte) ein Teil der zweiten Kampfgruppe unter Admiral Shima – Rückzug unbeschädigt // nach Beschädigungen durch US-Flieger ab Anfang 1945 in Yokosuka // während der Angriffe auf Yokosuka im Juli nahe der Nagato festgemacht, um das Schlachtschiff mit zusätzlicher Flugabwehr zu schützen// nach dem Krieg außer Dienst gestellt und abgewrackt