AM 5-go (W5 Klasse)

W-5

Name: 5-go
Klasse: W5
Type: Minensucher sokai-tei
Werft: Harima Zōsen
Verdrängung: 630 t (standard)
Länge (Lüa): 77,0 m
Indienststellung: 25.02.1929
Verbleib: 04.11.1944 östlich von Sumatra torpediert
Kit-Hersteller: Kobo-Hiryu AM05
Material: Metall/Plastik
Bauzustand: 1941-43
Bemerkenswertes: Verbesserte W1-Klasse mit Tripod-Mast und zusätzlichem MG-Stand // in der Straße von Malacca von HMS Terrapin versenkt
Werbeanzeigen

SS I-171 (Kaidai 6a Klasse)

I-71

Name: I-171 (bis Mai 1942 „I-71“)
Klasse: Kaidai VIa
Type: Jagd-U-Boot itto sensui-kan
Werft: Kawasaki, Kobe
Verdrängung: 1.785 t (über Wasser) 2.440 t (unter Wasser)
Länge (Lüa): 104,7 m
Indienststellung: 24.12.1935
Verbleib: 30.01.1944 bei Buka von US-Zerstörern versenkt
Kit-Hersteller: Hasegawa WL 73
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1941
Bemerkenswertes: großes Jagd-U-Boot // beim Angriff auf Pearl Harbor südlich von Oahu postiert, um flüchtende US-Schiffe abzufangen // am 19.01.42 wird bei Hawaii der Frachter „General Royal T. Frank“ (US, 622t) versenkt // Transporteinsätze und Patrouillen im gesamten Pazifikraum; Samoa, Hawaii, Kiska // während einer Transportmission von Rabaul zur Garnison nach Buka von den Zerstörern USS Guest (DD-472) und USS Hudson (DD-475) entdeckt und mit Wasserbomben versenkt

DD Sumire (Tachibana Klasse)

Sumire

Name: Sumire Veilchen
Klasse: Tachibana
Type: Zerstörer, D-Type mod. kuchiku-kan, tei-gata
Werft: Yokosuka K K
Verdrängung: 1.290 t (standard) 1.640 t (voll)
Länge (Lüa): 100,0 m
Indienststellung: 05.03.1945
Verbleib: 23.08.1947 an UK übergeben, später als Ziel versenkt
Kit-Hersteller: Skywave/Pit-Road W77
Material: Plastik-Spritzguss
Bauzustand: 1945
Bemerkenswertes: Weiterentwicklung der Matsu-Klasse; vereinfachte Rumpfform und modulare Bauweise // nach Kriegsende im Repatriationsdienst, 1947 in Hong Kong an UK übergeben und im selben Jahr als Ziel versenkt

Cha 112-go (Cha112 Klasse)

Cha-112

Name: 112-go (Ex-HMNLS „B“, ABC-Klasse Minenjäger)
Klasse: Cha112
Type: Hilfs-U-Jäger sokai tokumu-tei
Werft: Willemsoord, Den Helder
Verdrängung: 179 t (standard)  225 t (voll)
Länge (Lüa): 45,0 m
Indienststellung: 20.12.1942
Verbleib: 04.06.1945 in der Java-See von Flugzeugen versenkt
Kit-Hersteller: 104Kosakoubo
Material: Resin
Bauzustand: 1943
Bemerkenswertes: holländischer Minenjäger, Baujahr 1930 // am 02.03.42 in Tandjong Priok selbst versenkt // durch IJN instand gesetzt und als Hilfs-U-Jäger in Dienst gestellt // zwei Monate vor Kriegsende von US-Flugzeugen versenkt